Außergewöhnliche Zitate


Mit der Reife wird man immer jünger. Es geht auch mir so, obwohl das wenig sagen will, da ich das Lebensgefühl meiner Knabenjahre
im Grund stets beibehalten habe und mein Erwachsensein und Altern immer als eine Art Komödie empfand.

Hermann Hesse


In der vollkommenen Aufmerksamkeit der Meditation gibt es kein Wissen, kein Wiedererkennen und keine Erinnerung an etwas,
das geschehen ist. Zeit und Denken haben vollständig aufgehört, denn sie sind das Zentrum, das seine eigene Sicht begrenzt.

Jiddu Krishnamurti


Die Stille stellt keine Fragen. aber sie kann uns auf alles eine Antwort geben.

Ernst Ferstl


Worauf es heute ankommt, ist nicht der Unterschied zwischen Gläubigen und Ungläubigen, sondern zwischen Menschen mit Herz
und denen ohne Herz.

Abbé Pierre


Willst du den Körper heilen, musst du zuerst die Seele heilen.

Platon


Was wunderst du dich, daß deine Reisen dir nichts nützen? Bist du es nicht selber, den du herumschleppst? Was dich forttrieb,
sitzt dir unmittelbar auf dem Nacken.

Sokrates


Wichtig ist es, sich so zu geben, wie die Natur uns schuf. Wir sind meistens zu sehr so, wie uns die Mitmenschen haben wollen.

Jean-Jacques Rousseau


Wenn du dieses Licht der Menschlichkeit, der inneren Wahrheit, hast, ist es gut, sonst suche Menschlichkeit; das ist der wahre Zweck;
der Rest ist nur langes Gerede. Wenn man die Worte sehr ausschmückt, vergisst man den Zweck.

Dschalal ad-Din ar-Rumi


Wir sind keine Menschen, die eine spirituelle Erfahrung machen, sondern wir sind spirituelle Wesen, die erfahren, Mensch zu sein.

Pierre Teilhard de Chardin


Ein Intellekt, der Ursache und Wirkung als Kontinuum, nicht nach unserer Art als willkürliches Zerteilt- und Zerstückt-sein, sähe,
der den Fluss des Geschehens sähe - würde den Begriff Ursache und Wirkung verwerfen und alle Bedingtheit leugnen.

Friedrich Nietzsche


Denn das ist eben die Eigenschaft der wahren Aufmerksamkeit, dass sie im Augenblick das Nichts zu Allem macht.

Johann Wolfgang von Goethe


Du und ich, wir sind eins. Ich kann dir nicht wehtun, ohne mich zu verletzen.

Mahatma Gandhi


Präsent zu sein bedeutet, sich einerseits genau dem zu widmen, was vor Ihrer Nase liegt, und sich andererseits zumindest intuitiv
in das Jetzt auszudehnen, das überall ist - in die unbegrenzte Weite.

Richard Moss


Warum sollte ich mir einen Tempel wünschen, da dieser ganze Erdkreis mein Tempel ist, und was für ein schöner!

Erasmus von Rotterdam


Ein Glück, um das man sich bemühen muss, ist noch eine Konstruktion. Glück jedoch, das überhaupt keine Mühe braucht,
ist zu etwas Natürlichem geworden, es gehört zu deinem innersten Wesen. Es ist dann wie Atmen.

Bhagwan Shree Rajneesh


Durch Logik beweisen wir, aber durch Intuition entdecken wir.

Henri Poincaré


Wenn man unter Ewigkeit nicht unendliche Zeitdauer, sondern Unzeitlichkeit versteht, dann lebt der ewig, der in der Gegenwart lebt.

Ludwig Wittgenstein


Das Unerreichbare mit dem Unerklärbaren bildet den Himmel. Aus dieser Betrachtung löst sich eine erhabene Erscheinung los:
Das Großwerden der Seele durch das Staunen.

Victor Hugo


Zum Ursprung zurückkehren heißt: in die Stille gehen. In die Stille gehen heißt: zu seiner Bestimmung zurückkehren.
Zu seiner Bestimmung zurückkehren heißt: das Ewige erkennen. Das Ewige erkennen heißt: erleuchtet sein.

Lao Tse


Aller Tod in der Natur ist Geburt, und gerade im Sterben erscheint sichtbar die Erhöhung des Lebens.

Johann Gottlieb Fichte


Wie wunderbar: draußen stehen wie drinnen, begreifen und umgriffen werden, schauen und zugleich das Geschaute selbst sein,
halten und gehalten werden. Das ist das Ziel, wo der Geist in Ruhe verharrt, der lieben Ewigkeit vereint.

Meister Eckhart